Artikel markiert ‘Windows’

Windows Server 2008 anpingen

Wer es mal mit den Standardeinstellungen versucht hat, wird feststellen, dass man einen Windows Server 2008 (ebenfalls müsste dies auch unter Windows 7 der Fall sein) nicht anpingen kann. Es kommt einfach keine Antwort vom Server. Das dieses Problem etwas mit der Firewall zu tun haben könnte, liegt relativ nahe. In den Firewall-Settings sucht man allerdings vergeblich, da man dort nur Programme und Ports freigeben kann. Der Ping allerdings wird mit ICMP übertragen.

Um diese so oft genutze Fähigkeit auch unter Windows Server 2008 zu ermöglichen, reicht ein kurzer Befehl in der Kommandozeile:

netsh firewall set icmpsetting 8

Daraufhin antwortet der Server auf einen Request und der Ping kommt zustande.

Windows 7

Windows 7 Features

In der neusten Version von Windows gibt es so einige Neuerungen, die nicht unbedingt auf den ersten Blick erkennbar sind.
Hier habe ich einige rausgesucht und vermerkt:

1. Geöffnete Fenster lassen sich nicht nur mit der Maus an einem Seitenrand andocken, sondern sie reagieren auch auf Hotkeys. Benutzt man die Windows-Taste in Verbindung mit den Pfeiltasten, so docken die Fenster an der Seite an, zu der die Pfeiltaste zeigt. “Pfeil-Oben” maximiert das Fenster, “Pfeil-Unten” verkleinert, bzw. minimiert es.

2. “Aero-Shake” heißt das Zauberwort! Hält man ein Fenster mit der Maus fest und schüttelt es hin und her, so minimieren sich alle anderen geöffneten Fenster.

3. Möchte man wirklich alle Fenster auf ein Mal minimieren, so versteckt sich in der Taskleiste ein kleiner durchsichtiger Balken, auf den man klicken kann.

4. In die Taskleiste kommt man auch per Tastatur! Mit der Windows-Taste + T gelangt man dort hin, navigiert wird mit den Pfeiltasten.

5. Eingabeaufforderung mit Ortspositionierung: Hält man die Shift-Taste gedrückt, während man mit der rechten Maustaste auf einen Ordner klickt, so erscheint der Eintrag “Eingabeaufforderung hier öffnen”. Diese Funktion öffnet den CMD mit der aktuellen Verzeichnisposition.

6. Praktisches Support Tool: PSR.exe (in der Systemsteuerung) zeichnet komplette Abläufe auf dem Desktop auf, macht Screenshots und dokumentiert sie. Anschließend werden sie in ein .zip-file verpackt.

7. Unter “Ansicht” findet man beim (Taschen-) Rechner eine Version für Programmierer!

Nach oben